Ljubljana - liebliche, ruhige und besinnliche Stadt

Wer schon viele Städte gesehen hat und endlich mal etwas anderes als Dauer-Shopping und Menschenansammlungen sehen möchte - dem empfehle ich Ljubljana.


Die Stadt ist mit einem kurzen Flug oder auch nach einer Rundreise durch Österreich per Auto erreichbar. Ljubljana lässt sich zudem sehr gut mit dem Fahrrad oder zu Fuss erkunden. Fahrräder werden für Einheimische gegen eine Minimalgebühr von ca. CHF 3.00 pro Jahr vermietet. Auch für Touristen ist die Handhabung einfach und der Preis sehr günstig. Und weil die Stadt sowieso schon so fortschrittlich ist, wurden alle Autos aus der Innenstadt verbannt. Stattdessen werden kostenlose E-Taxis angeboten.

Freitags finden auf dem grossen Marktplatz jeweils Food-Festivals statt und auch sonst hat die Stadt kulinarisch einiges zu bieten. Nicht nur Hausmannskost auch mediterrane und italienische Küche stehen auf dem Menüplan. Viele schöne Cafés und Bars laden zudem zum Verweilen ein.

Jože Plečnik hat in der Stadt viel bewirkt. Den Bau der drei Brücken, die slowenische National- und Universitätsbibliothek, die Gebäude der überdachten Marktplätze, das Sommertheater Krizanke und vieles mehr. Lassen Sie sich die spannenden Geschichten vor Ort erzählen...


Übrigens: Wussten Sie, dass es ab Ljubljana in jede Richtung maximal 90 Minuten Fahrtzeit braucht um an eine der vier Landesgrenzen zu kommen?


Kunst, etwas Geschichte, gutes Essen - für einen dreitägigen Kurztrip unter Freunden ein idealer Städte-Tipp!


Lena Kroll - März 2019

Weiterempfehlen: