Kleines Expeditionsschiff ganz gross

In einem kleinen Expertenkreis hatte ich Ende Mai die Möglichkeit, zusammen mit Kuoni Cruises und Hapag Lloyd das neue Expeditionsschiff - die HANSEATIC nature in Hamburg zu besichtigen.


Hamburg

Am ersten Tag hatten wir die Gelegenheit, Hamburg zu entdecken. Der zweite Tag stand dann ganz im Zeichen der HANSEATIC nature.

Hamburg ist, besonders in den wärmeren Monaten, auf jeden Fall eine Reise wert. Übrigens auch ein idealer Ausgangspunkt für diverse Kreuzfahrten oder für eine Reise an die Nordsee. Warum also nicht einmal zwei bis drei Tage Hamburg an Ihre Reise anhängen?

In gut 20 Minuten ist man vom Flughafen in der Innenstadt und hier lässt sich vieles entdecken. Neben dem Hafen locken auch die verschiedenen Quartiere wie die "Speicherstadt", die neue "Hafencity" oder das "Schanzenviertel" für eine Erkundungstour. Nicht verpassen sollte man zudem den "alten Elbtunnel", einen Besuch im "Miniaturwunderland", einen Gang über die "Reeperbahn" und natürlich einen Besuch in der "Elbphilharmonie". Diese ist zwar oft schon Monate im Voraus ausgebucht, aber auch schon ein Besuch der kostenfreien Besucherterrasse mit Blick über Hamburg ist lohnenswert.

HANSEATIC nature

Am zweiten Tag hatten wir dann die Gelegenheit, das vor kurzem in Hamburg getaufte Expeditionsschiff von Hapag Lloyd, die HANSEATIC nature, zu besichtigen.

Das Schiff bietet Platz für 230 Gäste. Bei Antarktis-Expeditionen und Fahrten rund um Spitzbergen sind es sogar nur deren 199. Dies hat seine Gründe, Schiffe mit mehr als 200 Passagieren haben Einschränkungen bezüglich den Zielen und Anlandungen. Zudem dürfen in der Antarktis jeweils maximal 100 Besucher gleichzeitig an Land sein.

Wer an Bord kommt, fühlt sich gleich wie zuhause. Man fühlt sich aber nie beengt, denn das Schiff bietet enorm viel Platz. So gibt es für alle Gäste drei Restaurants sowie zwei Bars und Lounges. Ein Highlight sind die ausfahrbaren gläsernen Balkone, von welchen man, wenn man schwindelfrei ist, einen einzigartigen Blick geniesst. Die Bordsprache ist Deutsch.

Neben den Ausflügen und Experten-Vorträgen auf den Expeditionsreisen kann man sich aber auch im Spa-Bereich verwöhnen lassen oder sich beim Sport verausgaben. Langweilig wird es bestimmt nicht.


Auch die Kabinen sind grosszügig gestaltet. Von Aussenkabine bis Grand Suite ist alles dabei. Jede der Kabinen verfügt über eine kostenfreie Minibar (Softdrinks), eine Kaffeemaschine, ein Fernglas, Nordic-Walking-Stöcke und 24-Stunden-Kabinenservice. In den Junior Suiten und den Grand Suiten sind weitere Zusatzleistungen inkludiert.


Keine Lust auf eine Expeditionsreise, weil Sie mehr Gepäck und Kleider einpacken müssen? Kein Problem - auf der HANSEATIC nature werden Ihnen nicht nur die Gummistiefel, sondern auch eine Parka zur Verfügung gestellt. Deshalb finden Sie an Bord auch eine Gummistiefel-Waschanlage sowie einen Stiefel-Lagerraum :-).


Weitere Impressionen zum Schiff finden Sie in der Bildergalerie. Lassen Sie sich inspirieren. Gerne stehe ich Ihnen für eine Beratung zur Verfügung.


Ursina Conrad - Mai/Juni 2019

Weiterempfehlen: