Teamausflug Göschenen und Andermatt

Anfangs März stand unser jährlicher Teamausflug auf dem Programm. Unsere Chefin verriet nur das Nötigste und gab uns folgende Eckpunkte bekannt: Andermatt – warme Kleidung sowie Schuhe – Badesachen nicht vergessen! Was dies nur sein konnte?

Mit dem Andermatt Ski-Express von Twerenbold ging es Richtung Axenstrasse nach Göschenen. Dort wartete bereits Markus von Wasserwelten Göschenen auf uns, er sollte uns durch den Tag führen. Wir spazierten durch das Dorf bis wir dorfauswärts die Schneeschuhe und Wanderstöckte fassten. Der malerische Rundweg im Eisenbahnerdorf Göschenen führt dem Reuss-Nebenfluss und dem Bitziwald entlang. Der Trail ist dank seiner geringen Steigung auch für ungeübte Schneeschuh-Wanderer ein Genuss. Einsame Winterlandschaften und ein märchenhafter Wald locken auf dem Schneeschuh-Trail Richtung Göscheneralp. Nach ca. 90 Minuten kamen wir bei einer gemütlichen Hütte an, davor standen zwei Hot Pots, gefüllt mit 38°C warmem Wasser. Während Markus uns ein feines Raclette vorbereitete, stiegen wir mit Genuss in den Hot Pot. Welche Wohltat! Nach der Badezeit genossen wir das Raclette in der Hütte.

Am Nachmittag besuchten wir noch die Bar des Hotels Chedi in Andermatt, bevor mir mit dem Twerenbold-Bus, diesmal über die Seelisberg-Route in Richtung Baden heim fuhren. Ein gelungener, toller Tag im Schnee bei Bilderbuchwetter ging zu Ende. Ein grosses Dankeschön an unsere Chefin, Lena Kroll, für die Organisation!


Noch etwas aus der Geschichte von Göschenen:

"Am Dorfeingang zu Göschenen steht der monumentale Teufelsstein, ein Denkmal an den Bau der sagenumwobenen Teufelsbrücke über die tief eingeschnittene Schöllenenschlucht, letztes Hindernis auf der handelsstrategisch wichtigen Nord-Süd-Passage durch die Alpen. Schlucht und Brücke sind die Wahrzeichen Göschenens schlechthin. Die wohl bewegteste Zeit erlebte das Dorf in der Zeit von 1872 bis 1882, als mit dem Gotthardtunnel der zu dieser Zeit mit Abstand längste Eisenbahntunnel der Welt gebaut wurde."


Das Twerenbold Reisewelt Team – März 2020


Weiterempfehlen: